Stationäre Behandlung mit der richtigen Krankenhauszusatzversicherung

Für alle Mitglieder einer gesetzlichen Krankenkasse wird eine Krankenzusatzversicherung immer wichtiger. Im Zuge der Gesundheitsreform wurde der Leistungsumfang für gesetzlich Versicherte deutlich reduziert. Es muss z.B. anteilig für Medikamente zugezahlt werden, die es vorher kostenlos auf Rezept gegeben hat. Patienten die dieses vermeiden wollen können eine Krankenzusatzversicherung abschließen.

Durch die Krankenzusatzversicherung profitieren Patienten von Begünstigungen, welche sonst nur Privatversicherte zustehen. Es gibt Zusätze für Zähne, Augen, Krankenhausaufenthalte oder ambulante Behandlungen. [Weiterlesen...]

Die Entscheidung für die richtige Krankenzusatzversicherung

Durch das momentane Gesundheitswesen ist es heute leider nicht mehr immer so einfach, dass man manche sehr wichtige Untersuchungen oder Behandlungen durchführen lassen wird, zu denen in erster Linie die Zahnbehandlungen gehören. Es werden immer weniger Leistungen von der gesetzlichen Krankenversicherung übernehmen und man muss immer mehr Leistungen privat bezahlen, wenn man eine gute Behandlung haben möchte. Gerade bei Zahnbehandlungen ist es kaum noch möglich gute Leistungen auf Kassenbasis zu bekommen, da der Großteil der Zahnärzte inzwischen fast nur noch auf Privatbasis behandelt. [Weiterlesen...]

Krankenzusatz-Versicherungen entlasten die Verbraucher

Zu den wichtigsten Krankenzusatz-Versicherungen zählen neben dem Zahnersatz sowie dem Zahnerhalt auch die Krankenhaus-Zusatzversicherung bei Unfall und für Urlaubsreisen der Auslandskrankenzusatzschutz. Durch eine solche zusätzliche Assekuranz lassen sich viele Leistungen, für die die Krankenkassen im Normalfall nicht aufkommen, privat absichern. Von Einzelpolicen bis hin zum kompletten Rundum-Schutz bietet der Markt hier günstige Möglichkeiten. [Weiterlesen...]

Sicherung des Einkommens durch die Krankentagegeldversicherung

Wenn es dazu kommt, dass der Beruf für einen Zeitraum, der sechs Wochen überschreitet, nicht mehr ausgeübt werden kann, kann dies im Fall der mangelnden Versicherung merkliche finanzielle Einbußen mit sich bringen.

Je nachdem, wie man versichert ist, stehen einem im Krankheitsfall unterschiedliche Leistungen zu. Gesetzlich Versicherte bekommen z.B. erst nach sechs Wochen Krankengeld, wer privat versichert ist, kann dies bereits ab dem ersten Krankheitstag beziehen. Privat Versicherte können auch die Höhe des Krankengeldes individuell vereinbaren, der maximale Satz bildet hierbei das Nettogehalt. [Weiterlesen...]